Künstliche Intelligenz im Baugewerbe – wie kann das gehen? In unserer KI-Informationsreihe, die wir in Kooperation mit dem Baugewerbe-Verband Niedersachsen angeboten haben, lernten interessierte Betriebe des Bau-, Maurer-, Zimmerer-, Fliesenleger-, Straßenbauer-, Estrichleger-, Stuckateur- und Betonsteinhersteller-Handwerks mögliche betriebliche Einsatzgebiete von KI kennen.

Unsere DAISEC KI-Experten Julian Laue und Markus Engel sowie Lukas Fischer vom Mittelstand-Digital Zentrum Hannover und Robert Falkenstein vom Mittelstand-Digital Zentrum Handwerk gaben ihr Wissen an die Teilnehmenden weiter. Koordinator der KI-Info-Reihe und Handwerks-Experte Walter Pirk leitete durch das Programm.

In vier Modulen dem Thema KI näherkommen

Am 02. November 2023 fand das erste der vier Online-Seminare mit 25 Teilnehmenden statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Entmystifizierung des Begriffs „Künstliche Intelligenz“. Insbesondere arbeiteten die Kursteilnehmer die Unterschiede zwischen regelbasierten Systemen und KI-Modellen heraus (Modul 1). Während regelbasierte Systeme Input-Output-Beziehungen anhand festgelegter Regeln modellieren, zielt KI darauf ab, diese Regeln selbstständig zu erlernen. Dazu werden Beispiele von Input-Output-Paaren benötigt, deren Sammlung sich als komplex erweist. Um das Verständnis für dieses komplexe Themenfeld zu vertiefen, erläuterten die Experten verschiedene Herausforderungen bei der Datenerhebung und stellten immer wieder den Bezug zur Prozessdigitalisierung her. Zudem verdeutlichten sie, wie sich künftig Produkte und Dienstleistungen mit der zunehmenden Verbreitung von KI den individuellen Wünschen von Kundinnen und Kunden besser anpassen lassen.

Ein weiterer Fokus der Seminarreihe lag auf der Anpassung bestehender Geschäftsmodelle mit KI sowie der Entwicklung neuer, KI-basierter Geschäftsmodelle (Modul 2). Für die Einführung von KI-Anwendungen ist zudem die sogenannte „KI-Readiness“ eines Unternehmens wichtig. Um die benötigte Infrastruktur, technische Kompetenz, strategische und wirtschaftliche Ausrichtung des Unternehmens und die Bereitschaft der Mitarbeiterenden, Veränderungen in Richtung KI voranzutreiben, ging es in Modul 3. Im letzten Modul am 22. November sprachen die Teilnehmenden über speziell für das Baugewerbe relevante Themen. Zudem demonstrierten die Experten vom DAISEC und der Mittelstand-Digital Zentren die Anwendung von ChatGPT im Unternehmenskontext.

KI wird bereits in Betrieben des Baugewerbes eingesetzt

Die Teilnehmenden aus dem Baugewerbe berichteten in der Seminarreihe von ihren ersten Erfahrungen mit ChatGPT, welches sie zum Beispiel bereits als Anregung bei der Formulierung von Stellenanzeigen nutzen. Auch bei der Rechnungsverarbeitung kommt zum Teil bereits KI zum Einsatz. Ein zukünftiger Einsatzpunkt könnte die Entbürokratisierung der täglichen Aufgaben von UnternehmerInnen sein, bei der lästige Routineaufgaben von der KI übernommen werden. Die KI-Algorithmen könnten zudem bereits automatisierte Workflows in Standardsoftware erweitern.

Nach Abschluss der KI-Informationsreihe stehen allen Teilnehmenden weiterführende Beratungsangebote in den beteiligten Mittelstand-Digital Zentren und dem DAISEC zur Verfügung.

Die KI-Info-Reihe widmet sich den Themen KI Grundlagen, KI-Readiness, KI-basierte Geschäftsmodelle und Best Practices und spricht speziell die Unternehmerverbände des Handwerks an.

Kontaktformular



Dies schließt sich in 0Sekunden

Newsletter


Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden