Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) ist neuer Kooperationspartner des DAISEC. Die öffentlich geförderte Akademie mit Sitz in München, Berlin und Brüssel berät Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und innovationspolitischen Fragen und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Sie war maßgeblich an der Entwicklung des Industrie-4.0-Konzepts beteiligt und ist einer der Initiatoren des Mobility Data Space, einer durch das Bundesverkehrsministerium geförderten Datendrehscheibe für Mobilitätsanbieter.

Das gemeinsame Ziel von acatech und dem DAISEC ist es, den Wissens- und Technologietransfer in die mittelständische Wirtschaft voranzutreiben. Besonders die Bereiche KI und Datenökonomie für die Produktions- und Mobilitätsbranche bieten zukünftige Kooperationsmöglichkeiten.

Wir freuen uns, acatech als neuen Kooperationspartner des DAISEC begrüßen zu dürfen.

Bild oben: Übergabe der Kooperationsvereinbarung durch Vertreter des DAISEC-Koordinators Forschungszentrum L3S in Berlin, (v.l.n.r.): Manfred Rauhmeier (Geschäftsführer, acatech), Prof. Dr. techn. Wolfgang Nejdl (Geschäftsführender Direktor, Forschungszentrum L3S), Prof. Dr.-Ing. Jan Wörner (Präsident, acatech), Dr. Johannes Winter (Chief Strategy Officer, Forschungszentrum L3S). Foto: David Ausserhofer

Kontaktformular



Dies schließt sich in 0Sekunden

Newsletter


Dies schließt sich in 0Sekunden

Dies schließt sich in 0Sekunden